Am Donnerstag, dem 26. Mai (Himmelfahrtstag), sind die Museen am Nachmittag geschlossen.

Schließen

Einhandflöte

14./15. Jahrhundert

Highlights ARCHEOLOGIE_eenhandsfluit_onbekend_Dominiek Provost-1

Diese Einhandflöten waren im Spätmittelalter sehr beliebt. In Kombination mit einer Trommel oder anderen Instrumenten brachten Musikanten damit alle zum Tanzen. 1990 fanden die Archäologen diese Flöte in einer Senkgrube. Außer einem kleinen Bruch ist sie intakt. Auf der Oberseite ist eine Marke eingebrannt, die wie ein Schmetterling aussieht. Sie ist länger als andere ausgegrabene Flöten und dadurch ist sie ziemlich einzigartig. Das Instrument hat nur drei Löcher, konnte aber bis zu zwei Oktaven umfassen. Nach 1650 verschwindet sie aus unserer Gegend. Der Grund dafür ist ein Rätsel ...