Schließen

Die Schule von einst

Anfang des 20. Jahrhunderts

1000pixingekinnetvolksmuseum022

Dies ist das Klassenzimmer zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Zu diesem Zeitpunkt galt bereits die Lehrpflicht und die Stadt organisiert den Unterricht für alle. Der Schulmeister steht vorne, die Kinder sitzen in den hölzernen Schulbanken mit Schiefertafel und Griffel. Nur für Schönschrift darf die Feder verwendet werden. Ein Ofen mit langem Rohr heizt das Klassenzimmer. An den Wänden ist kaum mehr ein Plätzchen frei. Die Porträts des Königspaares sind verpflichtet, flankiert von Schautafeln, einem Abakus und einer Lesetafel. Wer gut mitarbeitete, bekam eine Ehrenkarte oder Medaille. Alle Schüler sind gleich. Oder doch nicht? Wer bezahlte, bekam den wärmsten und hellsten Platz im dunklen Klassenzimmer.