Schließen

Die Anatomiestunde, Anonym

1679

MUS090921_11-SM0.497

Dieses Gemälde aus dem Jahr 1679 feiert die erste offizielle Anatomiestunde in Brügge. Sie fand im heute verschwundenen Steen statt, dem Brügger Gefängnis in der Nähe des Rathauses. So konnten Verurteilte, die auf der Burg aufgehängt wurden, schnell in die 'caemer der chirurgie" gebracht werden. Rechtschaffene Christen durften nicht seziert werden, tote Schurken jedoch wohl. Die zweifelhafte Ehre des ersten sezierten Mannes ging nach Jan Nicolaie. Auch die Namen der Ärzte neben der Leiche sind bekannt: zwei davon arbeiteten im Sint-Janshospital. Der Rahmen, in dem sie stehen, ist wahrscheinlich fiktiv.