Schließen
0000 GRO0161 I 2 380 f1649684803

Flämische Forschungszentrum

Musea Brugge research school

Das flämische Forschungszentrum spielt eine wichtige Rolle in der akademischen und beruflichen Ausbildung junger Kunsthistoriker mit einem starken Interesse an Kunst in den burgundischen Niederlanden.

I think the MBRS was a fantastic experience that enriched my knowledge. It added a lot to my training as an art historian. It was great to gather a group of students from all over the world and make them discuss and compare ideas.

Das Forschungszentrum organisiert seit 2014-2015 die Musea Brugge Research School. Die MBRS bietet Kunstgeschichtestudenten eine einzigartige Gelegenheit, sich in kurzer Zeit intensiv mit dem Forschungsbereich der Flämischen Primitiven zu beschäftigen und zudem mit Studenten und Dozenten anderer nationalen und internationalen Universitäten in Kontakt zu kommen, mit nachhaltigen Netzwerken zur Folge. Die MBRS motiviert die teilnehmenden Studenten zum tiefgehenden Studium der Werke aus dem 15. und 16. Jahrhundert aus der Musea Brugge-Sammlung.

Die MBRS besteht aus zweimal drei Begegnungstagen in Brügge, wobei die ersten drei im Oktober oder November und die zweiten drei Tage im Februar oder März des darauffolgenden Jahres stattfinden. Die MBRS bringt 12 ausgewählte Kunstgeschichtestudenten (Niveau BA oder MA) zusammen und bietet zweimal ein volles und vertiefendes Programm von Vorträgen, Diskussionen, Saalbesuchen und Erfahrungen hinter den Kulissen des Museums mit Gastdozenten verschiedener Universitäten und Konservator(en) von Musea Brugge. Ein(e) Spezialist(in) aus dem Fachbereich wird eingeladen, um der vollständige MBRS als Moderator(in) teilzunehmen und sie zu ergänzen. Bei den vergangenen Ausgaben verstärkten Bernhard Ridderbos (Rijksuniversiteit Groningen), Paula Nuttal (Courtauld Institute, London) und Dagmar Eichberger (Universität Heidelberg) die MBRS.

Das Ziel ist, während dieser intensiven Tage tiefgehend auf die Musea Brugge-Sammlung der Werke aus dem 15. und 16. Jahrhundert einzugehen. Die MBRS findet in englischer Sprache statt. Das Programm (einschließlich Mahlzeiten) ist kostenlos, wobei die Studenten jedoch auf eigene Faust nach Brügge anreisen.

In den vergangenen Ausgaben konnten wir Studenten aus Belgien, Niederlande, Deutschland, Frankreich, Polen, Italien, GB, Schweiz, Russland und USA begrüßen.

Die vierte Ausgabe der Musea Brugge Research School findet vom 28. bis 30. November 2020 und vom 20. bis 22. Februar 2021 statt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung für die Teilnahme vor dem 12. Juni. Weitere Informationen finden Sie hier.

The scope of the course was great and actually studying in Bruges was a fantastic experience. It is an excellent programme!